Google & BIM? – swissBIM

Google & BIM?

Screenshot der Meldung von
 http://www.construction-manager.co.uk

Update (5. Dez. 2014): mit FLUX ist eine Firma in die Öffentlichkeit gegangen, die u.a. von Google Ventures unterstützt wird.

Ursprünglicher Artikel: Seit ein paar Tagen sind Artikel (z.B. Construction-Manager.co.uk) und Twitter-Posts zu lesen, welche Spekulationen um angebliche Projekte von Google im Baubereich und BIM und um die (noch leere) Website Vannevartech verteilen.

Nur ungern verbreite ich Spekulationen. Allerdings nehme ich in meinen Vorträgen oft und gerne Bezug auf Google. Dabei insbesondere die Möglichkeiten und Präzision Google Trends zu Krankheiten. Ganz im Sinne des BIM interessiert daran die Möglichkeit zur Vorhersage von Ereignissen aufgrund verknüpfter Informationen. Weitere Referenzen sind die Gefahr einfachen Bedienung, technischen Verknüpfung, Daten(un)sicherheit und insbesondere die Möglichkeit der Kooperation in Teams.

Um was geht es bei diesen Spekulationen? Google’s Entwicklungslabor ‚Google X‘ würde Werkzeuge für die Bauindustrie entwickeln. Dies würde aus einem Google-internen Bericht an den Vorstand hervorgehen (vgl. Globes). Ob diese Werkzeuge einem Konzept wie Google Docs entspricht, oder dem (bald startenden) bim+ von Nemetschek bzw. Kimon Onuma’s überzeugende Plattform Onuma System Paroli bietet, wird die Zeit zeigen – sollte Google wirklich an diesem Thema arbeiten.

Dieses spekulative Google-Projekt würde seit 2011 ‚Genie‘ heissen und würde irgendwann mal Werkzeuge für Planung und Analyse von Gebäuden bereitstellen, so die Berichte. Auf Vannevartech steht noch das Stickwort ‚CO2-Reduktion‘. Da bleibe ich gerne dran. Neue Werkzeuge zur Entscheidungsunterstützung wären hoch interessant und teils auch gefährlich.

Autor: Odilo Schoch.

20. Oktober 2013 von Odilo Schoch
Kategorien: Uncategorized | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert